Image by Gian Cescon
Image by Romina BM
Image by Milada Vigerova

Sei du selbst

Diesen Impuls haben wir alle wohl schon tausendfach gehört. Und vielleicht langweilt er uns sogar in seiner Einfachheit. Doch gleichzeitig ist es vermutlich auch der Wertvollste von allen und der, den wir uns wirklich zu Herzen nehmen dürfen. 

 

Du selbst sein. 

Was bedeutet das?

Warum ist es so schwierig?

Wann und bei welchen Menschen gelingt es dir? In welchen Situationen noch nicht so ganz?

 

Unser Selbst liegt tief verborgen in uns. Es wirkt wie ein inneres Zuhause. Es heilt uns, wiegt uns, schützt uns. Es weiß, wer und was uns gut tut und wo wir aus falschen Motiven heraus etwas haben oder erreichen wollen. Es ist einfach, ehrlich und immer für uns da. Zu ihm können wir immer wieder zurückkehren. Es hat gleichzeitig eine mütterliche und eine väterliche Qualität. 

 

Was brauchen wir, um unser wahres Selbst leben zu können? 

Wir brauchen Menschen, die uns so sehen und nehmen wie wir sind. Menschen, die unsere Einzigartigkeit erkennen und schätzen. Die uns genauso schön finden, wie wir sind. 

 

Wir brauchen Plätze und Orte an denen wir uns wohl fühlen. Räume, die es uns erlauben, uns in sie hinein zu entspannen. 

 

Wir brauchen Momente, in denen wir uns lebendig fühlen. Die uns unser inneres Licht spüren lassen und das Wunder, das wir sind.

 

Es braucht also Menschen, Räume und Momente, die uns nicht formen wollen, sondern uns erlauben, einfach zu sein. Wir brauchen Vertrauen, dass diese Menschen, Plätze und Momente zur richtigen Zeit zu uns kommen. Manchmal auch Geduld und Ausdauer. 

Image by Rémi Boudousquié

Krafttier: 
Löwe
Archetypen, Heilige und Gottheiten:
Guanyin
Stein:
Labradorit
Pflanzenkraft:
Farn
Meditation: 
Ich nehme mich ganz an. 

Die Essenz

auslassen | entspannen | Rückkehr zum Selbst | nach Hause kommen | reines Herz | sich selbst treu sein | liebevoll Grenzen setzen | das eigene Reich schützen