Mandarinenwand
Image by Jeremy Bishop
Image by Randalyn Hill

Mut

Was würdest du sofort tun, wenn du nicht scheitern könntest?

Wobei wünscht du dir mehr Mut?

Was war das Mutigste, das du je getan hast? Und wie hast du dich danach gefühlt?

 

Das Universum reicht uns immer wieder die Hand und bietet uns Gelegenheiten, über uns hinaus zu wachsen. Das klingt fantastisch, ist aber im ersten Moment oft beängstigend. Denn Wachstum geschieht nicht innerhalb der Komfortzone. Wachstum geschieht meist weit außerhalb der Komfortzone. Und um sie zu verlassen, braucht du vor allem eines: MUT

 

Mut bedeutet durch eine Tür zu gehen, weil du fühlst, dass es wichtig ist, ohne genau zu wissen, was dich dahinter erwartet. Mut kommt mit der Einatmung. Manchmal ganz leise, aber durchdringend. Mut ist, sich zu zeigen, so wie man gerade ist, ohne etwas zu beschönigen. Ehrlichkeit erfordert Mut. Nähe erfordert Mut. Authentisch sein erfordert Mut.

 

Also spring. Vertraue. Und dann staune, was das Leben für dich bereit hält. Vielleicht landest du sanft auf solidem Boden, oder du lernst zu fliegen? In jedem Fall darfst du über dich hinauswachsen. Die alten Hüllen abstreifen und in neue Gewänder schlüpfen. 

Die Essenz

Angst haben und es trotzdem tun | mutige Entscheidungen treffen | die eigene Wahrheit leben | den eigenen Weg voranschreiten | ruhende Klarheit | sei Königin deines Weges, Kapitänin deines Lebens

Image by Jonathan Kemper

Krafttier: 
Drache
Archetypen, Heilige und Gottheiten:
Durga
Stein:
Tigerauge
Pflanzenkraft:
Spitzwegerich
Mantra: 
Om Aim Hrim Klim,
Chamundaye Viche Namaha