Image by Joshua Sortino
Beten in der Moschee
Image by Cody West

Gib dich hin

Stell dir vor, du steigst in einen Fluss, legst dich rückwärts ins Wasser und lässt dich einfach treiben. Was löst diese Vorstellung in dir aus? Kannst du es genießen oder möchtest du die Kontrolle behalten?

 

Du kannst dein Leben leben, in dem du dir deine Wünsche notierst, sie manifestierst und dann dafür arbeitest, sie zu erreichen. Sobald das erledigt ist, kommt der nächste Plan. Und irgendwie absolvierst du eine Station nach der anderen. Das Gefühl etwas geschafft zu haben stellt sich ein. Manchmal aber auch ein schaler Beigeschmack. 

 

Es ist schön, Ziele und Visionen zu haben. Doch nicht immer macht es uns glücklich, wenn wir sie dann tatsächlich erreichen. Es existiert eine Intelligenz, die viel größer ist, als unser mentaler Verstand es erfassen kann. An sie können wir uns wenden. Manchmal ist das, was uns erwartet und das Leben für uns bereithält noch viel größer, bunter und freudvoller, als wir uns für uns selbst ausgemalt hätten. Um das zu bekommen, müssen wir uns allerdings von der Vorstellung lösen, genau zu wissen, wie die Form unserer manifestierten Träume zu sein hat. 

 

Wenn du Außergewöhnliches erleben möchtest, wirst du dieses nicht am Ende vorgefasster Pläne entdecken. Das Außergewöhnliche wartet hinter schicksalshaften Wendungen, hinter dichtem Gestrüpp und an verborgenen Plätzen. Das Außergewöhnliche kann sich für einen anderen Menschen unscheinbar anfühlen und für dich wohlig, groß und warm. 

 

Löse dich von fixen Ideen. Verbinde dich mit der Essenz deines Wunsches und dann lass los. Gib dich an das Formlose hin und erwarte alles und nichts. Und dann sei achtsam: Erkenne, wenn dein innigster Herzenswunsch langsam Gestalt annimmt und vor dir steht. Und dann greif zu. Gib dich hin. Lass es fließen.

Image by Keith Luke

Krafttier: 
Robbe
Archetypen, Heilige und Gottheiten:
Radha
Stein:
Sulfur
Pflanzenkraft:
Aronstab (Achtung: giftig)
Mantra: 
Ong namo gurudev namo

Die Essenz

im richtigen Moment die Kontrolle abgeben | auslassen | Hingabe | Urvertrauen erfahren | sich öffnen für die Fülle der Möglichkeiten | nicht festhalten wollen  | Gefühle zulassen und dahinter blicken